Hin und wieder wird
mir bei manchen Dingen in Erinnerung rufen, wie toll sie doch
eigentlich sind. Ich werde versuchen, nach und nach ein paar von
diesen Dingen vorzustellen. Vor allem werden das natürlich Dinge aus dem
Bereich Motorradwerkstatt und Motorradfahren sein.

Fangen wir mal
an.
Ich habe einen Kunden, dessen Roller nicht einwandfrei
läuft. Daraufhin habe ich ihm angeboten, das ich mit seinem Roller
ein, zwei mal nach Hause fahre, um sehen ob es besser wird wenn er
mal richtig gefordert wird. Eine Strecke sind so 25 Kilometer…

Also habe ich
gestern Abend meinen tollen Motorrad Winteranzug aus dem Schrank
geholt und mich der Temperatur entsprechend angezogen. Der Anzug ist
eigentlich für Temperaturen um die null Grad schon zu warm. Der
Komfortbereich beginnt so bei -5° , zumindest auf dem Motorrad.
Weil ich aber im Moment ja in der Regel im warmen Auto sitze und
Kälte nicht so gewohnt bin, dachte ich mir ”wird schon passen”.

So, nach etwas über
vier Kilometern hat der Roller beschlossen einfach mal aus zu gehen.
Und ganz ehrlich, 4 Kilometer wollte ich nicht zurückgeschieben…

Ich also meine Frau
angerufen, die gleich mit dem Auto losgefahren ist um mich abzuholen.
Nun stand ich also da, bei knapp unter 0 Grad, und war mega froh um
meinen tollen A4 Anzug. Zum guten Glück hatte ich sogar einen
Kapuzenulli an (Mütze lag in der Werkstatt), so dass die einzigen
kalten Stellen an mir meine Füße und die Nase waren. Falls also
jemand von euch den ganzen Winter durch fährt, kann ich ihm
folgenden Link wärmstens ans Herz legen:
http://art-for-function.com/shop/
Ich habe mit diesem Anzug
schon etliche Kilometer auf dem Gespann zurückgelegt. Selbst bei
Regen oder Schneeregen war es immer angenehm warm und trocken.

Auch super: Der
Service der Firma. Irgendwann hatte sich die Schnalle vom Hosengürtel
aufgelöst. Da war der Anzug aber schon ein paar Jahre alt. Ich habe
eine Mail geschrieben, das Problem erklärt und gefragt was ein neuer
Gürtel kosten würde. Die Antwort war: “Schreib uns Deine Adresse,
wir schicken dir einen neuen Gürtel.” Gekostet hat das Ganze
nichts. Hat mich schon schwer beeindruckt.

Man merkt übrigens
bei dem Anzug, dass sich da jemand Gedanken gemacht hat. Abgesehen
von der Anordnung der Taschen ist ein kleines, aber feines Detail
die Überlappung vom Reißverschluss der Jacke. Die geht nämlich
nicht, wie sonst üblich, von der linken auf die rechte Seite.
Sondern gerade umgekehrt. Als Solo Fahrer wird einem das vollkommen
egal sein. Als Gespannfahrer weiß man aber, das während der Fahrt
von der Beiwagenseite her ganz schön Zugluft entsteht. Wenn dann der
Klett der Überlappung nicht mehr so richtig gut ist, drückt es den
Stoff dort auf, und der Regen kommt durch den Reißverschluss. Weil
aber die Überlappung von rechts nach links geht, bleibt sie schön
zu. Also … Ich habe mich verstanden: -)

jetzt werde ich erst
mal den Anzug wieder in den Schrank hängen, und mich dann darum
kümmern warum der Roller den Geist aufgegeben hat. Zum Glück ist es
in der Werkstatt halbwegs warm.

Obwohl: von mir aus
könnte es übergangslos Frühling werden, zumindest vom Wetter her
🙂